Die Brexit-Beführworter verfolgen ein simples Ziel:

Grenzenlosigkeit für das Kapital, Grenzen für die Menschen.

Ist das das Ideal einer zukünftigen Weltordnung?

Britta Chr. Keller